Mit Kanonenkugeln auf ABC-Schützen schießen


Feuer frei! Ein Relikt aus meiner DDR-Kindheit soll euch heute erfreuen. Dieses Schnipps-Kugelspiel aus den 1970er Jahren gab es in zwei Formen: quer zu schießen - hier zu sehen, und hochkant. Die Rückwand gab es in vielen verschiedenen Motiven: Tiere, Heißluftballone, Indianer, Cowboys, Autos und vieles mehr. Wird das Spiel in die Originalschachtel gepackt, kann... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Anker Meteor Kugel-Spiel


Heute freue ich mich, wenn ihr euch mit mir freut. Ich habe ein lang gesuchtes Spiel der Firma Anker auf dem Flohmarkt zu einem höchst erfreulichen Preis erwerben können. Meine Liebe zu Anker-Spielzeug abseits der Anker-Steinbaukästen kennt der geneigte Leser schon. Für diejenigen unter euch, denen das neu ist, gibt es hier den Link: Anker-Spiele.... Weiterlesen →

Tangram – mal wieder


Hurra, ich habe schon wieder einige neue Stücke für meine Sammlung gefunden. Die bisherigen Beiträge kennen viele von euch. Meine neuen Besucher können hier und hier nachlesen. Heute kommen zwei Spiele dazu, "Nicht zu hitzig" und "Pythagoras". Für "Nicht zu hitzig"   habe ich zwar die korrekten Steine   allerdings stammt das Aufgabenheft aus dem... Weiterlesen →

Kleine DDR-Erinnerungen – Gänsehaut-Klebeband und Gaststätten-Malstifte


Heute gibt es noch zwei Kleinigkeiten, für die ein eigener Tages-Eintrag übertrieben wäre. Das erste Ausstellungsstück war ein Allzweckhilfsmittel: Rändelband Aufgrund seines Aussehens wurde es liebevoll Gänsehaut-Klebeband genannt. Ich habe festgestellt, daß die wenigsten Benutzer wussten, wie es tatsächlich funktioniert. Einfach abgerissen und aufgeklebt, war es ein leicht wieder abzulösendes Klebeband um beispielsweise Zeichnungen auf... Weiterlesen →

Komm doch mit auf den Underberg


Der Underberg war in meiner Kindheit der fröhlich beworbene Kräuterlikör, der unter dem Vorwand, ein gutes Essen vertilgt zu haben, zum Abschluß der Völlerei nachgeschüttet wurde. Winzige Flaschen, viel Glas, wenig Inhalt, scheußlicher Geschmack. Heute habe ich euch ein Underberg-Prospekt von 1936 herausgesucht. Der "Hahn im Korb" in schönster Sütterlin-Schrift. Es beginnt mit einem scheußlichen Gedicht.... Weiterlesen →

Anker Geduldspiele – Tangram


Vor ziemlich genau drei Jahren gab es einen Artikel mit dem gleichen Titel. Den findet ihr hier. Seither hat sich einiges in meiner Sammlung getan - Zeit, euch meine aktuelle Ansammlung dieser schönen, alten Geduldsspiele zu präsentieren. Den Kopfzerbrecher habe ich leider gerade verlegt, weswegen es kein neues Foto gibt. Neu ist allerdings das Lösungsheft... Weiterlesen →

Warenlieferung für den Kaufladen


In meinem Artikel zum Kaufladen habe ich euch meine kleine Sammlung gezeigt. Neulich habe ich auf dem Trödelmarkt meines Vertrauens neue alte Sachen gefunden. Seht hier: DDR-Wasch- und Reinigungsmittel. Das bekannteste, weil als einziges noch heute erhältlich, ist Spee. Was Persil in der BRD, war Spee in der DDR. Swyt kenne ich nicht. Das könnte daran... Weiterlesen →

Legespiele für Kinder


Wahrscheinlich würden moderne Kinder von heute jedem Erziehungsberechtigten oder -beauftragten das Zeug an den Kopf werfen, mit dem ich mich früher stundenlang beschäftigt habe. Dank Stromlosigkeit funktionierten diese beiden Beschäftigungsspiele unbegrenzt lange, drin wie draußen und boten ohne Update und In-App-Käufe immer wieder neue Möglichkeiten. Hat von euch auch jemand damit gespielt? Ich fand meine gelegten... Weiterlesen →

Souvenir-Würfel


In den nächsten drei Tagen muß ich euch mangels Vorbereitungszeit mit etwas kürzeren Texten und Artikeln mit weniger Recherche-Aufwand beglücken. Eine gute Gelegenheit, ein paar hübsche Kleinigkeiten anzuführen. Den Anfang macht ein Mini-Würfelbecher, der wahrscheinlich aus Ost-Berlin stammt. Ganz sicher bin ich mir aber nicht, da die DDR ja großen Wert darauf legte, jegliche Erwähnung... Weiterlesen →

DDR-Domino – gelb


Es gab im Staate der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands natürlich auch ein Einheits-Domino. Wie auf so vielen anderen Gebieten, hat auch im Spielwarensektor die DDR-Planwirtschaft effektiv geplant und ein Domino-Spiel entwickelt, das vielseitigen Interessen angepasst werden konnte. Das Ergebnis?   Ich besitze derzeit die Berufe-Variante.  Wie man deutlich sehen kann, kleben auf den gelben Plaste-Spielsteinen unterschiedliche Doppelbildchen,... Weiterlesen →

ANKER – Sedlmayers Sandspiel „Arena“ – 1920


Geh im Sand spielen! Leicht gesagt, wenn man in der Stadt wohnt. Meine Oma und ihre Geschwister haben in den frühen 1920er Jahren dieses schöne Sandspiel "Arena" der Firma Sedlmayer, vertrieben durch die Anker-Werke in Rudolstadt geschenkt bekommen. Von innen ist der Deckel in nützlichem Fluß-Blau bemalt. Leider wurde es tatsächlich stark bespielt und einige... Weiterlesen →

Das SPIKA-Männchen


  SPIKA war ein Brettspiel-Hersteller der DDR. Eines ihrer Spiele habe ich euch schon vor einiger Zeit vorgestellt: Chance oder Logik. Wer möchte, kann auf der Google-Bildersuche mal nachsehen, was es damals alles für tolle Spiele gab. Ich kenne bestimmt die Hälfte noch aus meiner Kindheit. Die bekanntesten Spiele waren bestimmt "Das Sandmann-Spiel" mit Fuchs und Elster auf... Weiterlesen →

Schwedisches Steckhalma


Ein schönes Spiel für Einzelspieler war das Steckhalma oder Solo-Halma. Dieses Spiel ist keine Erfindung aus der DDR, aber die Plaste-Variante war damals eine DDR-typische Aufmachung. Vielleicht kennt ihr es auch als Solitaire, Solitär oder Peg Game Inzwischen wird auch im vereinten Deutschland vieles in möglichst preiswerter Form angeboten, was im sehr fernen Morgenland hergestellt... Weiterlesen →

Dreidel


Ich fürchte, der Dreidel ist aus dem kollektiven Gedächtnis der Deutschen in den tausend Jahren von 1933 bis 1945 nahezu komplett getilgt worden. Oder kennt von euch noch jemand einen Dreidel? Ein kleiner Kreisel, der traditionell an Hanukka in Gebrauch war, mit dem aber auch während des restlichen Jahres gespielt wurde. Heute bekommt man ihn... Weiterlesen →

Metall-Baukasten


Als Junge war es etwas ganz Tolles, einen Metallbaukasten geschenkt zu bekommen. Ein anderer Name dafür war Stabil-Baukasten (hergestellt von der Firma Walther) oder der gute alte Märklin-Baukasten. Ich habe irgendwann einmal auf einem Dachboden zwei Metall-Baukästen aus der DDR der späten 1960er oder frühen 1970er Jahre gefunden. Die Datierung versuche ich anhand der Preise:... Weiterlesen →

Puppenköchin Anna – 1886


Heute Abend kommt das Christkindchen zu all den kleinen, herzigen Mädchen, welche gern Lesen, Schreiben und Stricken lernen und ganz folgsam sind. Erkennt sich eine meiner Leserinnen wieder? Falls ja, Glück gehabt. Ansonsten sehe ich schwarz für sie. Falls ihr euch fragt, was der Herr Museumswärter zu sich genommen hat, um solchen Unfug zu schreiben,... Weiterlesen →

Ohne Fleiß kein Prsei


Nein, mir ist kein Schreibfehler in der Überschrift unterlaufen. Kennt noch jemand dieses Schiebespiel? Inzwischen gibt es das auch auf dem Computer, aber viel schöner waren die stromlosen.     Dieses hier stammt noch von meiner Oma, dürfte in den 1930/40er Jahren hergestellt worden sein und hat seitdem schon viele Knobler in den Wahnsinn getrieben. Obwohl,... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: