DDR-Knöllchen


Auch in der DDR gab es Strafzettel. Hüben wie drüben waren die Freunde und Helfer unermüdlich auf der Suche nach Vergehen im Straßenverkehr.

Hier ein Exemplar aus Röbel (an der Müritz).

DDR KnöllchenErfreulicherweise hat dieser Strafzettel auf der Rückseite keinerlei finanziellen Konsequenzen verzeichnet. Es war also lediglich ein Hinweis, durch die Handlungsweise nicht „den Verkehrsablauf erheblich zu stören und Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer hervorzurufen“. So sei es.

Erinnert sich noch jemand? In der DDR gab es „Stempel“ im Unterschied zu den „Punkten“ in der BRD. Fünf Stempel und dann war meines Wissens Schluss mit dem Autofahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: