Gib Gummi – lustige Kondomwerbung von 1941


PrimEros war in den späten 1930er und frühen 1940er Jahren ein Inbegriff für Qualitätskondome. Heute gibt es diese Marke noch immer, allerdings teilen sich die Kondome den Namen mit z.B. einer Firma zur Durchführung von Erste-Hilfe-Kursen oder einer Zigarre von Davidoff, wobei dort natürlich der spanische Plural von Primero, der Erste, gemeint ist.

1941 wurden auch in unserer Drogerie kleine Werbezettelchen verteilt, die den unauffälligen Kunden unauffällig eingewickelter Pappschachteln mit unauffälligen Kondomen ein wenig Heiterkeit im Freundeskreis bereiten sollten. Damals waren Kondome übrigens viel zu öffentlichkeitsfern, als daß man danach in der Drogerie oder Apotheke gefragt hätte. Vielmehr war es üblich, eine Lasche der Schachtel diskret über den Ladentisch zu reichen und oben erwähntes, eingewickeltes Schächtelchen zu bekommen.

Heute habe ich zwei der Werbezettel für euch herausgesucht, die euch zeigen sollen, womit vor ca. 75 Jahren das männliche Gemüt zu erheitern war. Geändert hat sich am seichten Denken seither nur unwesentlich viel.

Primeros Kondomwerbung von 1941

Verleihungs-Urkunde

Auf Grund der hygienischen Verdienste, die sich Untengenannter durch ständige Verwendung des echten PrimEros-Gummi zum Schutze seiner Gesundheit erworben hat, wird  Herr ________________ zum Ehren-Ritter von und zu „PrimEros“ ernannt und darf fortab zu seinem Namen den Titel: „PrimEros Ritter führen.

Diese Verleihung ist nicht übertragbar und macht zur ausdrücklichen Bedingung, daß dieser „PrimEros“-Ritter bei Bedarf nur „PrimEros“ verwendet und seine Freunde und Bekannten auf diesen besonderen Schutz der Gesundheit hinweist.

Verliehen zu „PrimEros“ Gumhausen

Ob die als zweites präsentierte Urlaubs-Karte tatsächlich der Ehefrau vorgelegt wurde, kann ich mir nur in den seltensten Fällen denken.

Primeros Kondomwerbung von 1941
Primeros Kondomwerbung von 1941

Unter dem unverfänglichen Begriff „Gummi“ wurde für PrimEros übrigens durchaus farbenfroh an den Wänden der Geschäfte geworben. Jeder wusste, um was es sich handelte. Man sprach nur nicht darüber. Ein Beispiel für ein solches Emaille-Schild hat das Deutsche Historische Museum hier.

Wieviele Leben der PrimEros-Kondom im Zweiten Weltkrieg gerettet hat, kann ich euch nicht sagen. Vielleicht waren ja einige dabei.

Ein Kommentar zu „Gib Gummi – lustige Kondomwerbung von 1941

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: