Mitteilungen für die Freunde des Hauses – Eduscho-Zeitung – 1955


In meiner Kindheit galt Eduscho als DER Kaffee schlechthin. Hatte man den guten Eduscho-Kaffee im Haus, konnte man auch schon in den Jahren vor Jacobs Krönung beim Besuch punkten. Jacobs löste übrigens erst 1966 den Monarch-Kaffee durch die Krönung ab.

Der Name Eduscho setzt sich übrigens aus dem Namen des Firmengründers Eduard Schopf zusammen, weswegen das S in der Mitte immer etwas größer geschrieben wurde.

Und weil es so treffend heißt: „Wer nicht wirbt, stirbt!“ gab die Firma Eduscho schon bald nach dem Krieg eine kleine Broschüre heraus,

die nicht nur Interessantes über die Firma Eduscho und die Kaffeerösterei zu berichten wusste

Bremen 1955 – Eduscho am Europahafen grüßt die Fahrensmänner aus aller Welt

 

Auch kleine Geschichtchen waren enthalten,

 

 

die der Hausfrau das Warten auf die Heimkehr des Gatten verkürzen sollte.

Das Nachkriegs-Bremen wurde vorgestellt:

 

Tolle Reime:

Wer froh sein Tagwerk vollbracht, dem gab Eduscho Schwung und Kraft!

 

Serviervorschläge für ein perfektes Frühstück: Hackfleischbrötchen, Diplomatenbrötchen oder Jägerschnitte.

Wie angenehm glättet eine Tasse Kaffee, von der umsichtigen Sekretärin lächelnd zur rechten Zeit gereicht, die hochgehenden Wogen einer stürmischen Vorstandssitzung.

 

Und zu guter Letzt die Bestellkarten um sich den Kaffee bequem nach Hause liefern zu lassen – wie damals noch durchaus üblich – als Sammelbestellung. Nicht nur Kaffee, auch Tee, Kakao, Schokolade, Pralinen und Gebäck konnten bestellt werden.

 

Heute gehört Eduscho zu Tchibo und wird nur noch in Österreich parallel zur Marke Tchibo (was für Carl Tchilling Bohnenkaffee steht) vertrieben. Der meines Wissens letzte Rest EduScho kann heute im Tchibo-Regal unter dem Namen Gala gefunden werden.

5 Kommentare zu „Mitteilungen für die Freunde des Hauses – Eduscho-Zeitung – 1955

Gib deinen ab

  1. Aus einer Erbschaft haben wir die Serie „Illustrierte Monats-Schrift“ von Eduscho aus den Jahren „1933-1939“ anzubieten, und zwar die Hefte 1-75. Sollten Sie Interesse haben, diese zu erwerben, machen Sie uns bitte einen Preisvorschlag.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Fam. Wendler.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: