Adventskalender 1942 / 1943 – 18. Dezember


Heute zeige ich euch die Seiten zum 18. Dezember. Wer den Anfang verpasst hat, findet ihn hier. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, tauchen Symbole und Textinhalte des Dritten Reichs auf. Sie sollen hier in keinster Weise verherrlichend gebraucht werden. Vielmehr spiegeln sie die Allgegenwärtigkeit der Diktatur wider.  1942 Ein Tag mit alten Bekannten 1943

Werbeanzeigen

Adventskalender 1942 / 1943 – 13. Dezember


Heute zeige ich euch die Seiten zum 13. Dezember. Wer den Anfang verpasst hat, findet ihn hier. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, tauchen Symbole und Textinhalte des Dritten Reichs auf. Sie sollen hier in keinster Weise verherrlichend gebraucht werden. Vielmehr spiegeln sie die Allgegenwärtigkeit der Diktatur wider.  1942 1943 Große Not! Stellt euch vor, in... Weiterlesen →

Adventskalender 1942 / 1943 – 11. Dezember


Heute zeige ich euch die Seiten zum 11. Dezember. Wer den Anfang verpasst hat, findet ihn hier. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, tauchen Symbole und Textinhalte des Dritten Reichs auf. Sie sollen hier in keinster Weise verherrlichend gebraucht werden. Vielmehr spiegeln sie die Allgegenwärtigkeit der Diktatur wider.  1942 1943 ohne Kommentar

Adventskalender 1942 / 1943 – 10. Dezember


Heute zeige ich euch die Seiten zum 10. Dezember. Wer den Anfang verpasst hat, findet ihn hier. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, tauchen Symbole und Textinhalte des Dritten Reichs auf. Sie sollen hier in keinster Weise verherrlichend gebraucht werden. Vielmehr spiegeln sie die Allgegenwärtigkeit der Diktatur wider.  1942 Die heutigen Seiten kennen wir schon aus... Weiterlesen →

Adventskalender 1942 / 1943 – 7. Dezember


Heute zeige ich euch die Seiten zum 7. Dezember. Wer den Anfang verpasst hat, findet ihn hier. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, tauchen Symbole und Textinhalte des Dritten Reichs auf. Sie sollen hier in keinster Weise verherrlichend gebraucht werden. Vielmehr spiegeln sie die Allgegenwärtigkeit der Diktatur wider.  Heute wird es etwas weniger weihnachtlich. Während 1942... Weiterlesen →

Adventskalender 1942 / 1943 – 6. Dezember


Heute zeige ich euch die Seiten zum 6. Dezember. Wer den Anfang verpasst hat, findet ihn hier. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, tauchen Symbole und Textinhalte des Dritten Reichs auf. Sie sollen hier in keinster Weise verherrlichend gebraucht werden. Vielmehr spiegeln sie die Allgegenwärtigkeit der Diktatur wider.  1942 Während 1942 der Nikolaus in rot gekleidet... Weiterlesen →

Adventskalender 1942 / 1943 – 5. Dezember


Heute zeige ich euch die Seiten zum 5. Dezember. Wer den Anfang verpasst hat, findet ihn hier. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, tauchen Symbole und Textinhalte des Dritten Reichs auf. Sie sollen hier in keinster Weise verherrlichend gebraucht werden. Vielmehr spiegeln sie die Allgegenwärtigkeit der Diktatur wider.  Den heutigen Tag könnt ihr, liebe Kinder, mit... Weiterlesen →

Adventskalender 1942 / 1943 – 1. Dezember


Dieses Jahr möchte ich euch einen Adventskalender der anderen Art präsentieren. Ich habe zwei alte Kalender gefunden. Anders als bei den heute üblichen Kalendern mit Türchen (die es damals natürlich auch schon gab), handelt es sich hier um zwei Count-Down-Hefte. Das heißt, für jeden Tag gibt es eine Doppelseite mit Bastelideen, Rezepten oder Gedichten, und unten... Weiterlesen →

Auf einem deutschen U-Boot kurz vor Kriegsende


Am 6. April 1945 war der Krieg schon lange verloren. Jeder wusste es, niemand durfte es laut sagen und ganz heimlich hofften einige noch immer auf die von Dr. Goebbels angekündigte Wunderwaffe. Die Soldaten hatten einen schweren Stand. Weit entfernt von der Heimat, sinnlose Aufgaben und keine Chance, den ganzen Kram hinzuwerfen und einfach nach hause... Weiterlesen →

Kennkarte im Dritten Reich


Heute heißt er Personalausweis (eine willkommene Bezeichnung um Verschwörungstheoretikern Argumente für uns als Angestellte der BRD GmbH zu liefern), früher hatte man eine Kennkarte, den "allgemeinen polizeilichen Inlandausweis" mit sich zu führen. Für eine Reichsmark Bearbeitungsgebühr erhielt man dieses Dokument auf extrem haltbarem, weil unzerreißbarem Stoffpapier.   Neben dem Foto dienten damals noch die Fingerabdrücke zur Identifikation.... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: