Wer hat die Milchschokolade erfunden? Nicht die Schweizer!


Eine sehr große Blechdose aus der Zeit irgendwann vor 1920 (laut Objektdatenbank des DHM) steht in unserem Wohnzimmer herum (und beherbergt, nebenbei bemerkt einen Anker Mechanik-Baukasten). Sie enthielt früher Schokolade der Firma Jordan und Timaeus aus Dresden. Mir ist die Firma ansonsten unbekannt; das kann daran liegen, daß sie bereits 1930 den Betrieb eingestellt hat.... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Grüße aus der Meiji-Ära


Zwei Postkarten wollte ich euch schon vor einigen Wochen vorstellen. Als ich neulich diesen Artikel schreiben wollte, musste ich feststellen, daß mein Kiautschou-Artikel auf den ich verweisen wollte, verschwunden war. Der ist nun vorgestern zum zweiten Mal veröffentlicht worden und ich hoffe, er bleibt, wo er ist. Die Postkarten befanden sich in derselben Schachtel wie... Weiterlesen →

Paris 1900


Vor einigen Tagen habe ich ihn schon kurz erwähnt: den Helios Führer durch Paris, herausgegeben anläßlich der Pariser Welt-Ausstellung 1900. So sieht er aus:   Auf Wunsch eines einzelnen Lesers habe ich nun einige Details hinzugefügt. Ich bitte die manchmal nicht ganz geraden Seiten zu entschuldigen, aber das Büchlein ist zu alt um es auf... Weiterlesen →

Liebig Haushaltungs-Kalender aus dem frühen 20. Jh.


Die Liebig Haushaltungs-Kalender der 1890er Jahre hatten wir bereits. Heute geht es mit den Kalendern nach 1900 weiter. Inhaltlich sind sie den Vorgängern recht ähnlich, allerdings ab 1901 in größerem Format und mit schönerem Buchdeckel. Wenn sie nicht so schwer zu finden und etwas preiswerter wären, hätte ich sie bestimmt alle. 1900: 1901:   1902:... Weiterlesen →

sorgloses Genießen – Uhus und Lulus – Schlaraffen


Wer hat schon einmal von den Schlaraffen gehört? Die haben nichts mit der gleichnamigen Matratzen-Marke zu tun. Allenfalls das Schlaraffenland dürfte aus dem Märchen bekannt sein. Und da haben wir schon die erste Brücke zu unseren Schlaraffen. Wikipedia weiß zu berichten: Das Wort „Schlaraffe“ soll vom mittelhochdeutschen Wort „Slur-Affe“ abgeleitet sein, was damals so viel hieß wie „sorgloser... Weiterlesen →

Moggi, Miggi, Muggi – Maggi


Der ungekrönte König der Brühwürfel ist wohl der Maggi-Brühwürfel. Die 1869 beginnende Geschichte der Firma Julius Maggi erlebte viele Höhepunkte von denen die Maggi-Würze im braunen Fläschchen wohl das größte Highlight darstellt. Heute ist es oben etwas runder als früher, aber die Form ist in etwa gleich geblieben. Diese Sammelkarten von ca. 1887 illustrieren das... Weiterlesen →

Erstschlag mit dem Fliegenwedel – Weltausstellung 1900


Zugegeben, der Titel mag etwas verwirrend klingen, aber als ich die folgende Zeile in der Wikipedia-Rubrik "Was an diesem Datum geschah" las, kam mir der Gedanke zum heutigen Artikel: 1827: Wegen dessen Antwort zum Schuldenproblem verabreicht der algerische Herrscher Hussein Dey dem französischen Konsul Pierre Deval bei einem Empfang in Algier drei Schläge mit dem Fliegenwedel. Der Vorgang führt drei... Weiterlesen →

Mit dem Bus zur Post für die Post mit dem Bus – Privatpost


Seit einiger Zeit gibt es in Kooperation mit dem ADAC in Deutschland den Postbus, eine Neuauflage der guten, alten Postkutsche. Zwar werden derzeit noch keine Briefe mit dem Bus befördert, aber das kommt bestimmt noch. Wie reiste eigentlich die Post nachdem mehr und mehr Menschen Briefe verschickten? Damals wurden die meisten Briefe innerhalb der Städte... Weiterlesen →

Gaudeamus igitur – ein Kommersbuch


Jeder hat es schon gehört, einige haben es schon mitgesungen, die wenigsten haben den Text übersetzt. Das Lied von der Kürze des Lebens - Gaudeamus igitur Dieses Kommersbuch aus den Jahren 1900-1910 (91.-95. Auflage) habe ich erst vor einigen Tagen erstanden. Für alle, die sich fragen, was ein Kommers und ein Kommersbuch sind, kommt hier... Weiterlesen →

Frauentag


Zum heutigen Internationalen Frauentag gibt es neben herzlichen Glückwünschen etwas für unsere Liebsten. Drei Kataloge für die Dame von Welt. Ganz oben seht ihr den Winter-Schluss-Verkaufs-Katalog für den Winter 1898-99 des Grand Magasin du Printemps in Paris. Das Kaufhaus gibt es noch heute. Seht hier. Noch erhalten hat sich neben dem eigentlichen Katalog ein Blatt... Weiterlesen →

März


Ein kleines Sammelbild aus der Zeit um 1900. Es stammt aus den USA und ist definitiv nicht so schön wie andere, französische aus den Jahren vor 1900. Die Erhaltung dieses Bildes ist auch nicht so gut, aber es ist März und der Osterhase kommt bald (diesmal aber erst im April).

Heiligen-Laterne


Eine coole Laterne, deren Herkunft ich nicht kommentieren möchte. Soviel sei gesagt: Der Herr hat's gegeben, ich hab's genommen. (sie war aber nicht mehr in Benutzung und eh nur noch als Staubfänger in einer Gerümpel-Ecke) Mich hat bei dieser Laterne beeindruckt, daß die Platten bei Tageslicht ziemlich häßlich aussehen. Wird allerdings im Dunkeln eine Kerze... Weiterlesen →

Tangram – Anker-Geduldsspiele


Viele von euch kennen dieses Spiel sicher in einer modernen Variante. Hier einige Originale aus den 1890er bis 1920er Jahren. Hergestellt von der Firma Anker, die bekannt war (und noch immer ist) für ihre Baukästen. Kopfzerbrecher Kreis-Rätsel Achteck Nur Mut - Nr. 25 Das Wunder-Ei Der Grillentöter (kommt noch) Die Namen der Spiele "Grillentöter", "Quälgeist",... Weiterlesen →

Nigger Segars *


Sollte sich jemand durch diesen Artikel oder die Beschreibung persönlich, ethnisch oder in sonstiger Weise getroffen fühlen, bitte ich, sich mit mir in Verbindung zu setzen um die Angelegenheit zu klären. Heute gibt es eine aus heutiger Sicht sehr politisch inkorrekte Zigarrenkiste. Im Internet habe ich nichts zu dieser Zigarren-Marke gefunden. Vielleicht traut sich aber... Weiterlesen →

Verlobungs-Glückwünsche


Zum Valentinstag heute etwas mit Liebe! Früher war alles besser! Hatte man sich verlobt, wurde die Verlobung in der Zeitung bekannt gegeben. Gehörte das junge Paar zu einer angesehenen oder, wie in unserem Fall, zu einer geschäftsführenden Familie (schließt das eine eigentlich das andere aus?), so sah sich selbstverständlich jeder Bekannte veranlasst, seine besten Glückwünsche... Weiterlesen →

Alle laufen, um Mizzi zu kaufen


Als Bonus für heute gibt es noch einen hübschen, kleinen Papp-Kasten für eine Art Kakaopulver. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es sich dabei tatsächlich um Kakao handelt. Auch das Internet gibt nichts her. Wahrscheinlich war Mizzi vergleichbar mit Ovomaltine und dürfte, den Fotos der Kinder nach zu urteilen, aus der Zeit zwischen 1910... Weiterlesen →

Kleine Visitenkarten-Kunde


Jeder von uns hat oder hatte einmal Visitenkarten in Gebrauch. Aber, wer kennt tatsächlich die "Sprache" der Visitenkarte? In meinem Buch "Der gute Ton in allen Lebenslagen - Ein Handbuch für den Verkehr in der Familie, in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben" von Franz Ebhardt, Berlin 1882 findet sich neben zahllosen Regeln zum geglückten... Weiterlesen →

Milchkoch-Hilfe


Heute gibt es einen kleinen Helfer für die fleißige Hausfrau. Dieses circa fünf Zentimeter große Porzellan-Teil wurde in den Milchtopf gelegt. Normalerweise fängt die Milch an zu kochen und brennt leicht an, wenn man nicht darauf achtet und regelmäßig umrührt. Abhilfe schafft unser kleiner Freund: Wird die Milch erhitzt bilden sich am Boden des Topfes... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: